Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung Logo
Nutzungsbedingungen für das Online-Lernprogramm werde.kommmitmensch

  1. Geltungsbereich der Nutzungsbedingungen
    1. Der Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung e. V. (nachfolgend „die DGUV“ genannt) Glinkastraße 40, 10117 Berlin, betreibt im Rahmen der Präventionskampagne kommmitmensch das Online-Lernprogramm werde.kommmitmensch. Das Online-Lernprogramm werde.kommmitmensch ist ein E-Learning-Tool, mit dem sich Fach- und Führungskräfte in Unternehmen über das Thema Kultur der Prävention informieren und ihren eigenen Umgang damit reflektieren können.
    2. Diese Nutzungsbedingungen gelten als Allgemeine Geschäftsbedingungen (nachfolgend „AGB“ genannt) für alle vertragsgegenständlichen Leistungen des Online-Lernprogramm werde.kommmitmensch, (das dem Nutzer zur unentgeltlichen Nutzung auf der Website https://www.kommmitmensch.de zur Verfügung gestellt wird). Die AGB gelten mit erfolgter Registrierung durch eine autorisierte Person der juristischen Person mit Wirkung gegenüber der juristischen Person (im Folgenden „Nutzer“). Als Nutzergruppe sind primär Fach- und Führungskräfte avisiert.
    3. Die DGUV kann jederzeit und ohne Begründung die AGB mit Wirkung für die Zukunft ändern und anpassen. Die DGUV wird auf der Webseite https://www.kommmitmensch.de auf eine entsprechende Änderung hinweisen.Sollte der Nutzer mit den Änderungen nicht einverstanden sein, kann der Nutzer über den technischen Support um Löschung seines Accounts bitten.
  2. Zweck des Online-Lernprogramms werde.kommmitmensch
    1. Der Nutzer kann mit Hilfe des Online-Lernprogramms erleben, an welchen Stellen in einem imaginären Betrieb Kultur der Prävention eine Rolle spielt. Dabei schlüpft er in die Rolle des Firmenleiters. Der Nutzer bekommt nach der Registrierung Zugang zum Online-Lernprogramm. Der nun registrierte Nutzer erhält über ein einführendes Video detaillierte Information zum Vorgehen bei der Durchführung des Online-Lernprogramms. Danach kann er wählen, in welcher Reihenfolge er die fünf enthaltenen Stationen bearbeiten möchte. Jede Station enthält zwei Situationen, die in zufälliger Reihenfolge dargeboten werden. Am Ende jeder Situation wird der Nutzer gebeten, sich für eine von fünf möglichen Reaktionsweisen zu entscheiden. Die Reaktionen entsprechen in ihrer Systematik dem 5-Stufenmodell der DGUV (Gebauer 2017, in Anlehnung an Hudson 2001). Nach jeder Entscheidung erhält der Nutzer eine standardisierte Rückmeldung mit Tipps, wie er Kultur der Prävention weiterentwickeln könnte, um in einer ähnlichen Situation noch effektivere Maßnahmen treffen zu können. Hat er die Reaktion gewählt, die der höchsten Stufe im Modell entspricht, wird er nur darin bestätigt. Am Ende wird ein Gesamtscore als Mittelwert seiner Reaktionen errechnet und das Ergebnis ausgegeben.
  3. Nutzungsbrechtigungen und Vertragsschluss
    1. Die Nutzung des Online-Lernprogramms werde.kommmitmensch setzt eine ordnungsgemäße Registrierung der juristischen Person durch einen hierzu autorisierten mindestens 18 Jahre alten und voll geschäftsfähigen Vertreter voraus. Der Vertreter ist als Fach- und Führungskraft tätig.
    2. Die Nutzungsvereinbarung mit Wirkung gegenüber der juristischen Person kommt mit der erfolgreichen Registrierung des autorisierten Nutzers der juristischen Person zustande. Im Rahmen der Registrierung hat der Nutzer seinen Vor- und Nachnamen, seine Funktion, das Unternehmen, in dem er tätig ist, seine unternehmensbezogene E-Mailadresse, optional sein Passwort und ggf. weitere Informationen anzugeben.
  4. Nutzungsvoraussetzungen
    1. Die Nutzung des Online-Lernprogramm werde.kommmitmensch setzt einen Internetzugang mit einer Bandbreite von mindestens 1 Mbit/s beim Nutzer voraus. Als Zugriffssoftware sind folgende Internet-Browser in der jeweils aktuellen Version geeignet: Edge, Firefox, Safari und Google Chrome.
    2. Die Bereitstellung der unter 4.1 benannten Voraussetzungen obliegt dem jeweiligen Nutzer.
  5. Leistungen der DGUV
    1. Die DGUV stellt den Nutzern das Online-Lernprogramm werde.kommmitmensch unentgeltlich zur Verfügung.
    2. Die Nutzung des Online-Lernprogramms werde.kommmitmensch beinhaltet keine Überlassung der Software zur lokalen Installation auf den IT-Systemen der Nutzer.
    3. Die DGUV ist bemüht, im Rahmen ihrer technischen und organisatorischen Möglichkeiten die Nutzung des Online-Lernprogramms werde.kommmitmensch durchgehend zu ermöglichen. Aufgrund von Wartungsarbeiten, durch das Internet bedingte Störungen oder aufgrund höherer Gewalt kann die Nutzbarkeit des Online-Lernprogramms werde.kommmitmensch insgesamt oder einzelner Funktionen eingeschränkt oder vollständig aufgehoben sein.
    4. Die DGUV ist berechtigt, das Online-Lernprogramm werde.kommmitmensch jederzeit zu ändern, zu erweitern und sowohl vorübergehend als auch endgültig einzustellen. Ein Anspruch auf Nutzung des Online-Lernprogramms werde.kommmitmensch insgesamt oder einzelner Funktionen besteht nicht.
  6. Nutzungsrechte an den Inhalten des Online-Lernprogramms werde.kommmitmensch
    1. Das Online-Lernprogramm werde.kommmitmensch enthält digitale Inhalte. Diese sind durch Urheberrechte, Markenrechte und andere anwendbare geistige Eigentumsrechte geschützt, die ausschließlich der DGUV zustehen.
    2. Der Nutzer ist während der Laufzeit der Nutzungsvereinbarung berechtigt die Inhalte des Online-Lernprogramm werde.kommmitmensch für den beruflichen Zweck zu nutzen, insbesondere die Inhalte (mehrfach) auszudrucken und/oder Screenshots zu erstellen und diese Ausdrucke/Screenshots zu kopieren und für berufliche Zwecke zu verwenden. Darüberhinausgehende Rechte räumt die DGUV den Nutzern ausdrücklich nicht ein.
  7. Pflichten und Verantwortlichkeit der Nutzer
    1. Der Nutzer hat ihm zugeordnete Zugangsdaten geheim zu halten, durch geeignete und übliche Maßnahmen vor dem Zugriff durch Unberechtigte (insbesondere Dritte) zu schützen und nicht an Unberechtigte (insbesondere Dritte) weiterzugeben.
    2. Der Nutzer ist für die Sicherung seiner Daten in Bezug auf das Online-Lernprogramm werde.kommmitmensch, bespielsweise im Rahmen der Maßnahmenplanung, selbst verantwortlich.
    3. Der Nutzer hat jeden Versuch zu unterlassen, selbst oder durch Dritte Informationen oder andere Daten unbefugt abzurufen oder in das Online-Lernprogramm werde.kommmitmensch einzugreifen oder eingreifen zu lassen oder in Datennetze der DGUV einzudringen.
    4. Der Nutzer hält die DGUV und ihre Erfüllungsgehilfen von sämtlichen Ansprüchen Dritter einschließlich den Kosten erforderlicher Rechtsverteidigung frei, die auf einer gesetzes- oder vertragswidrigen Verwendung des Online-Lernprogramms werde.kommmitmensch durch ihn beruhen oder in seinem Auftrag bzw. mit seiner Duldung durch Unberechtigte (insbesondere Dritte) erfolgen
    5. Die Regelungen in 7.4. gelten über das Vertragsende hinaus fort.
  8. Gewährleistung und Haftung
    1. Die DGUV stellt den Nutzern des Online-Lernprogramms werde.kommmitmensch diesen unentgeltlich und „wie er ist“ zur Verfügung.
    2. Die DGUV übernimmt keine Gewähr, dass das Online Lernprogramm ständig und ohne Unterbrechung online verfügbar ist sowie unterbrechungs- und fehlerfrei funktioniert.
    3. Die DGUV haftet bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit, für die Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit, im Umfang einer von der DGUV übernommenen Garantie. Darüber hinaus bleiben die Rechte des Nutzers nach dem Produkthaftungsgesetz unberührt.
    4. Im Fall von leicht fahrlässig durch die DGUV oder gesetzliche Vertreter oder Erfüllungsgehilfen von der DGUV verursachten Sach- und Vermögensschäden haftet die DGUV nur im Fall der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten und der Höhe nach begrenzt auf den bei Abschluss der Registrierung vorhersehbaren und vertragstypischen Schaden. Eine wesentliche Vertragspflicht ist eine Pflicht, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung eines Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung die Vertragsparteien regelmäßig vertrauen dürfen.
  9. Datenschutz
    1. Die DGUV beachtet die einschlägigen Datenschutzvorgaben. Daten der Nutzer werden vertraulich und in datenschutzrechtlich zulässiger Weise behandelt. Die Datenschutzerklärung https://werde.kommmitmensch.de/p/datenschutz/ gibt nähere Auskunft über die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten in oder im Zusammenhang mit dem Online-Lernprogramm werde.kommmitmensch.
  10. Einstellung/Beendigung
    1. Das Online-Lernprogramms werde.kommmitmensch kann von der DGUV jederzeit, mit sofortiger Wirkung, ohne Ankündigungsfrist ganz oder teilweise eingestellt werden. Mit der vollständigen Einstellung des Online-Lernprogramms werde.kommmitmensch endet der Vertrag automatisch, ohne dass es einer Kündigung bedarf. Eine Information der DGUV über die vollständige oder teilweise Einstellung erfolgt dann auf www.kommmitmensch.de.
    2. Der registrierte Nutzer kann jederzeit ohne Angaben von Gründen oder Einhalten von Fristen die Nutzungsvereinbarung kündigen, indem er die hierfür vorgesehene Funktion in der Verwaltungsoberfläche betätigt.
    3. Die DGUV kann außerdem die Nutzungsvereinbarung mit sofortiger Wirkung bei Vorliegen eines wichtigen Grundes kündigen und den Zugang des Nutzers sperren. Ein wichtiger Grund liegt beispielsweise vor, wenn der Nutzer nicht nur unwesentlich gegen die vorliegenden Nutzungsbedingungen verstößt oder der Nutzer bei der Registrierung falsche Angaben über seine Person (z. B. Name, seine Funktion und das Unternehmen, für das er tätig ist) gemacht hat.
  11. Kontakt
    1. Nutzer können sich mit Fragen, Beschwerden oder Beanstandungen in Bezug auf das Online-Lernprogramms werde.kommmitmensch an folgende Kontaktadresse wenden:

      Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung e.V. (DGUV)
      Glinkastraße 40
      10117 Berlin

      Tel.: +49 30 13001-0 (Zentrale)
      Fax: +49 30 13001-9876
      E-Mail: info@dguv.de!
  12. Schlussbestimmungen
    1. Sollten eine Bestimmung dieser Nutzungsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so berührt die Wirksamkeit, so wird hierdurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen dieser Nutzungsbedingungen nicht berührt.
    2. Es gilt deutsches Recht.
    3. Im Geschäftsverkehr mit Unternehmern, juristischen Personen des öffentlichen Rechts oder bei öffentlich-rechtlichen Sondervermögen gilt als Erfüllungsort und ausschließlicher Gerichtsstand Berlin. Gesetzlich zwingende Gerichtsstände bleiben unberührt.